Herzlich Willkommen in der Suite des transdisziplinären Arbeitskreis für Regenerative Medizin Herzlich Willkommen in der Suite des transdisziplinären Arbeitskreis für Regenerative Medizin

Der Transdisziplinäre Arbeitskreis Regenerative Medizin (TAKRegMed) gehört zu den jüngsten Arbeitskreisen der DGZMK. Seine Gründung fand im Rahmen der Deutschen Zahnärztetages 2008 in Stuttgart in Form eines Gründungssymposiums statt. Die Referenten spannten den weiten Rahmen der Regenerativen Medizin von der Grundlagenwissenschaft bis hin zur ersten klinischen Anwendung.

Ziel des Arbeitskreises ist es, die Regenerative Medizin innerhalb der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde als Fachdisziplinen übergreifenden Ansatz zu weiterzuentwickeln, um neue Therapien aus der Grundlagenforschung heraus zu etablieren. Die Regenerative Medizin nutzt dafür die Förderung der regenerativen Fähigkeiten des Organismus. Neben der Verwendung von Wachstumsfaktoren und Biomaterialien bildet die Anwendung bzw. Einbeziehung von Zellen und Stammzellen einen wesentlichen Schwerpunkt. Dabei wird es in Zukunft nicht nur um die Vermehrung und anschließende Zelltransplantation gehen, wie sie jetzt schon teilweise durchgeführt werden, sondern es gilt, verschiedenste Mechanismen der Zellkommunikation, der Zellinteraktion zwichen den Zellen und mit Biomaterialien, der Vorläuferzellbildung etc. für therapeutische Ansätze zu nutzen.

Das Anliegen des TAKRegMed besteht darin, Forschungsaktivitäten, die in den einzelnen Fachbereichen der Zahnmedizin bereits bestehen, miteinander zu verknüpfen, um das Potential für die Regenerative Medizin auch im Bereich der ZMK effektiv zu nutzen.