Herzlich Willkommen auf der Suite der Deutschen Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde

 

Um den computergestützten Behandlungsmethoden einen angemessenen Platz in der wissenschaftlichen Zahnheilkunde zu verschaffen, wurde die Deutsche Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde 1992 in Frankfurt a.M. gegründet.

Alle computergestützten Verfahren in der zahnärztlichen Diagnostik, Therapie und Dokumentation werden von der DGCZ gefördert.Die Mitglieder setzen sich z.Z. besonders aus dem Umfeld der CEREC Anwendung zusammen. Die Aufgaben der Gesellschaft sind vielfältig. Sie fördert und initiiert wissenschaftliche Arbeiten aus der Praxis und berät Mitglieder bei Abrechnungsfragen in Zusammenhang mit CEREC und unterstützt sie bei Krankenkassen und Beihilfestellen.

Darüber hinaus kümmert sie sich um die Aus- und Weiterbildung von Kollegen und CAD-Helferinnen und sorgt für die Weitergabe von CEREC-Anwenderadressen an nachfragende Kollegen und Patienten. Außerdem organisiert sie regionale CEREC-Workshops mit Erfahrungsaustausch und berät bei Verarbeitungs- und Materialfragen. Die DGCZ zählt derzeit knapp 2000 Mitglieder.